So setzen wir das Grunderbe um:

Deutschlandkarte mit Sternen (Grunderbe)

 
Die Stiftung macht den Anfang.

  • Sie wird in den kommenden Jahren- je nach Verfügbarkeit der Mittel - jährlich einige Grunderbschaften in Höhe von je 20.000 € ausschütten.​​​​​
  • Die Empfangenden werden deutschlandweit unter den jungen Erwachsenen ausgelost.
  • Wer in den nächsten Jahren 30 Jahre alt wird, hat eine Chance eines der Grunderben zu erhalten.
  • Bei gutem Verlauf des Projektes besteht die Chance, dass sich weitere Geber anschließen, was den Umfang und damit die Aussagekraft der Projektergebnisse erhöhen wird.

 

Der Zeitplan:

Die Vorbereitungsphase

wann? jetzt

Die Auslosung der drei Orte bzw. Gebiete, in die die ersten Grunderbschaften fallen werden, fand bereits am 19.09.2021 statt. Es sind die Stadt Koblenz, der Landkreis Gütersloh und der Stadtbezirk Hambur-Nord. Wir planen aktuell den genauen Ablauf und die Termine für die Infokampagne in diesen Orten. Verfolgen Sie hier den aktuellen Stand des Projektes.

 

Die Ausschüttungsphase

ab Herbst 2022

Die endgültigen Auslosungen der ersten Grunderbschaften an die Empfänger finden im Oktober 2022 in Koblenz, Gütersloh und Hamburg statt, und werden in den nächsten Jahren entsprechend der zur Verfügung stehenden Mittel fortgesetzt. Die dafür erforderlichen Mittel stammen aus einer Unternehmensbeteiligung, die der Stiftung von einem Spender zu diesem Zwecke zugesagt worden ist. Daraus sind z. B. für dieses Jahr (2022) 60.000 € in den Grunderbefonds der Stiftung geflossen. Verfolgen Sie hier den aktuellen Stand des Projektes.

Die Evaluierungs- und Öffentlichkeitsphase

ab etwa 2025

Nach einigen Jahren der Praxis des Grunderbes werden sich erste Schlüsse über seine Machbarkeit und über seine Wirkungen auf die Menschen ziehen lassen. Die Auswirkungen des Grunderbes auf alle Bereiche der Gesellschaft können dann realistisch abgeschätzt und hochgerechnet werden. Spätestens dann wird es möglich sein, fundierte Vorschläge zu machen und der Politik Handlungsoptionen anzubieten.

Kommentare

Sladan Maric schrieb am 17.10.2022 um 21:04 Uhr:

Wo kann man sich für die grunderbe anmelden oder bewerben???

Christoph Prüm, Stiftung "Ein Erbe für Jeden" schrieb am 14.09.2022 um 20:20 Uhr:

Die Anmeldung für die Auslosung erfolgt auf den Seiten zu den einzelnen Orten. In diesem Jahr hier in Koblenz, Gütersloh und Hamburg-Nord. Jeder der letztes Jahr 30 geworden ist, am 19.09.2021 in dem jeweiligen Ort gewohnt hat und deutscher Staatsbürger ist, kann sich dort für die Auslosung anmelden. Der Anmeldeschluss steht auch auf der jeweiligen Seite.

Angelika Casselmann schrieb am 14.09.2022 um 16:47 Uhr:

Ich habe leider nicht mal mein Pflichtteil bekommen, dabei ich mit liebe meine Mama 13 Jahre gepflegt.

Ihr Beitrag:

			







		
		
Wir behalten uns vor Beiträge zu kürzen oder zu löschen, wenn sie nach unserer Auffassung beleidigend oder rechtswidrig sind.
Bitte alle Felder ausfüllen.
Kommentar absenden